Flucht aus dem Paradies

flucht_aus_dem_paradies

Die Oberflächen, die ich mir für meine Bilder aus Makulatur, Farbe und Klebstoffen präpariere (ich nenne sie „Masse“), werden, wenn ich sie mit Farbe überschwemme, zu Landschaften, wie man sie von Fotos aus dem Weltraum kennt: chaotische natürliche Linien, abgeplattete Höhen, sei es duch Regen und Wind, sei es durch Ackerbau. Aus einer imaginären Landschaft wird die Struktur „herausgelesen“: irreale Zweige, Strünke, Seen, Blüten, Fäden. – Aus dem Wunderland werden Adam und Eva hinausgetrieben ins Ungewisse.

„Flucht aus dem Paradies“, 2006, 110×130, Acryl auf Masse auf Leinwand; verkauft

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.